Bürgerbeteiligung, Transparenz und Milliarden andere Gründe jetzt die Piraten zu wählen!

Unser Wasser, für die Zukunft sichern!

wasserwasser1

Viele wissen schon Bescheid, manche haben vielleicht nur davon gehört. Schon seit Jahren streben die verschiedensten Großkonzerne nach der, im öffentlichen Besitz stehenden, Wasserversorgung. Seit der Weltwirtschaftskrise und der daraus resultierenden Euro-Krise wittern die Konzerne ihre Chance die Wasserversorgung zu übernehmen und damit Profit zu machen. Ist es erst einmal so weit, wird das nicht schwierig sein, denn Wasser braucht jeder, sei es für die Flüssigkeitsaufnahme, das Kochen oder sanitäre Anlagen. Deshalb können extrem hohe Preise verlangt werden, ohne die Kunden zu verlieren. Wenn die Städte, denen das Wasser gehört, sich wegen der Euro-Krise zu hoch verschuldet haben, sind sie das gefundene Fressen für die Firmen. Durch den Verkauf der Wasserversorgungsanlagen kämen die Städte an schnelles, einfaches Geld. Da das aber per Gesetz verboten war, herrschte diese Gefahr nie. Die Europäische Kommission aber sorgte dafür, dass diese Schleuse geöffnet wird und zukünftig auch private Unternehmen Eigentümer der Wasserwerke werden können.


Das Kommentieren dieses Artikels ist nicht (mehr) möglich.

Weitere Informationen

Newsletter

Veranstaltungskalender

Suche


twitter.com/@SalzburgPiraten

  • Es konnten keine Tweets geladen werden