Bürgerbeteiligung, Transparenz und Milliarden andere Gründe jetzt die Piraten zu wählen!

Am 9. März Liste 10 PIRAT wählen ist nicht für die Katz’!

www.Salzburger-Piratenpartei.at_Wolfgang.Bauer_Miau.statt.wauwau_rgb72dpi1000x900pxIn zwei Wochen ist es soweit: Gemeinderatswahlen in der Stadt Salzburg. Was jetzt schon fest steht ist, dass

am 9. März Liste 10 PIRAT
wählen nicht für die Katze ist!

Die Salzburger Piratenpartei hat Lösungsvorschläge für viele Probleme der Stadt. Wohnen, Verkehr, Datenschutz und Privatsphäre sind nur einige wenige Themen wo wir Konzepte erstellt haben.

Zum Beispiel das wichtige Thema leistbares Wohnen in Salzburg: hier gibt es so viele Möglichkeiten Maßnahmen zu setzen, dass für uns nicht nachvollziehbar ist warum die aktuellen Akteure in der Politik dermaßen versagen konnten. Denn so viel ist klar: das Thema Wohnen wäre nicht so dringend, wären nicht über Jahrzehnte falsche Entscheidungen getroffen worden! Die Salzburger Piratenpartei ist sich im Klaren darüber, dass der Markt die Preise bestimmt. Und, dass die Politik eben diesen Markt beeinflussen kann und muss. Dies kann zum Einen beim Angebot direkt geschehen indem die Stadt selber für mehr leistbaren Wohnraum sorgt, also neuen Wohnraum schafft, bzw. schaffen läßt. Aber auch durch Verordnungen, wie z.B. ausgewiesene Gebiete mit Hauptwohnsitzpflicht, die in diversen Tourismusorten schon lange üblich sind. Natürlich kann man auch über diverse Gebühren, wie z.B. für Kanal und Müll welche sich auf die Betriebskosten auswirken, sofort die Belastung für die Salzburgerinnen und Salzburger senken. Eine weitere Möglichkeit ist als Eigentümer der Salzburg AG auf diese entsprechend einzuwirken um die Preise bei Strom, Fernwärme, Gas usw. zu senken und Preinachlässe direkt an die Endkunden weiter zu geben.

Auch beim Thema Verkehr können wir auf unser umfangreiches Konzept „liquid trafic“ verweisen!

Zu den Themen Datenschutz und Privatsphäre arbeiten wir leisten wir ständig unseren Beitrag, wie man auch in den Medien verfolgen kann!

einige Vorfälle der jüngsten Zeit die wir aufgedeckt haben:
Sicherheitslücke beim BFI
Neues Datenleck gefunden
Hackerangriff bei SalzburgAG
65.000 Kundenkonten gehackt 
Bedenklicher Umgang mit Paßwörternbei CableLink

Wir tun was, auch zum Thema Whistleblowing wie man in diesem Artikel im Salzburger Fenster nachlesen kann.

Andere Artikel der letzten Zeit:
Salzburger Stadtblatt: Bedenklicher Umgang mit Passwörter
Salzburger Fenster: Experten nach Hacker-Angriffen:   „Unternehmen viel zu sorglos“
Salzburger Stadtblatt: Bfi-Datenpanne: „Kein Einbruch, aber Diebstahl“

Und dieser hier 😉
20140213_www.Salzburger-Piratenpartei.at_KURIER_Tierischer.Wahlkampf_rgb72dpi1000x500px


Das Kommentieren dieses Artikels ist nicht (mehr) möglich.

Weitere Informationen

Newsletter

Veranstaltungskalender

Suche


twitter.com/@SalzburgPiraten

  • Es konnten keine Tweets geladen werden